back to: Zettelkasten


Peter Ablinger:
Schwarzes Rauschen  




Eine Möglichkeit, "Schwarz" zu denken in meiner Arbeit waren Klänge jenseits der Hörgrenze - zB. Infraschall.



Dies ist das Spektrogramm von weissem Rauschen. Links sind die tiefen Klänge, rechts die hohen, alle sind gleich laut.



Die zweite Graphik zeigt rosa Rauschen, welches in der Lautstärkenverteilung vielmehr dem Verlauf der Musikinstrumente entspricht. Es gibt eine Absenkung im hohen Bereich. Der Klang ist aber für unsere Ohren ausgeglichen.



Manche Klangbearbeitungsprogramme kennen auch das braune Rauschen. Die Absenkung ist hier sehr deutlich, der Klang ist tiefenbetont.



Davon ausgehend, überlegte ich, was wohl "schwarzes Rauschen" heißen könnte: Das Spektrogramm zeigt nur mehr Klänge im Infra-schallbereich, das sind Klänge die wir nicht mehr hören, aber noch körperlich spüren - wie ein Erdbeben!



see also:

Infra/Ultra
subsonic and ultrasound concepts since 1983

Black & White
electronics 2013

Black Series
for Rock Band 2010-12

Schwarz
8 Photos (2002), from the series "Seeing and Hearing"

Weiss / Weisslich - White / Whitish
a cycle of works in various media: instruments, installations, objects, electro-acoustic pieces, reference pieces, prose pieces, music without sounds (since 1980)


back to: Zettelkasten

this page was created by Aljoscha Hofmann. last edited 31.07.2013 CET