back to: Zettelkasten


Peter Ablinger:
U-Heft 


Februar und März 1989



Das "U-heft" ist ein rares literarisches Dokument von Peter Ablinger, exakt aus jener frühen Schaffensperiode der späten 80er-Jahre, in welcher der Komponist zu seinen ureigensten Themen und Intensitäten von Alltag und unbedingter Gegenwart gefunden hat. Der Text verquickt seine Pfade durch das West-Berlin vor dem Mauerfall mit mythologischen Überschreibungen aus den Metamorphosen Ovids. Seine Wege führen ihn aus der Kosmogonie eines Waschsalons in den Hades der U-Bahn unterhalb der Hauptstadt der DDR bis zur Epiphanie aller sich überkreuzenden Streifzüge in einem aufleuchtenden Hier und Jetzt, das die ephemeren Alltäglichkeiten in ein Netzwerk der Zusammenhänge, und somit Sinnloses in Gegenwärtiges transformiert. Das Verhältnis von Sprache und Musik gehört zu den zentralen Untersuchungsgegenständen von Peter Ablingers kompositorischer Arbeit, die sich eben nicht nur in und als Musik, sondern auch in einer facettenreichen Textproduktion äußert. (Maria Tržan)


Der ganze Text als pdf


back to: Zettelkasten

this page was created by Aljoscha Hofmann. last edited 02.09.2018 CET