back to: Zettelkasten


Peter Ablinger:
Der Engel 


Super-8-Film mit sich selbst "übermalt" (Doppelprojektion), 1991/92



entstanden ursprünglich als Teil einer Inszenierung von Dieter Schnebels "Maulwerke" mit dem Ensemble Zwischentöne, Ballhaus Naunystrasse, Berlin, 1992.



Die Projektion des Films - bestehend aus einer weiß gekleideten Gestalt die immer wieder aus derselben Tür hervortritt - wird mit einem zweiten Projektor und einem weiteren Film derselben Art überblendet, wobei der zweite Projektor in der Hand gehalten und vorsichtig zitternd geschüttelt wird.

Darstellerin: Gerlinde Jungblut
Kamera: Martina Barthelmes
2 Projektoren, 2 Filme, Super-8, schwarz-weiss, 11:30 und 12:15, stumm



Aus dem Programmheft der Klangwerkstatt 1992: Es gibt keine Vermittlung, Arbeitshypothese zur "Maulwerke"-Inszenierung

(Text und Zeichnung: Peter Ablinger)



back to: Zettelkasten

this page was created by Aljoscha Hofmann. last edited 02.09.2004 CET