back to: worklist


Peter Ablinger:

SITZEN UND HÖREN 1-6
(Weiss / weisslich 29)



eine Hörskulptur in 6 Teilen (2010)



SITZEN UND HÖREN 1-6 besteht aus Stühlen, die in Reihen aufgestellt werden, sodass sie gewissermaßen ein Auditorium bilden. Die 6 Teile des Stücks sind 6 solcher Auditorien in 6 verschiedenen Formaten, die an 6 unterschiedlichen öffentlichen Orten (zumeist im Freien) aufgestellt werden.



Auf die Stühle darf frau sich setzen, wodurch sich sozusagen die Wahrnehmungsrichtung umkehrt: Nicht mehr die Ansicht der Stühle, ihr Skupturhaftes zählt dann, sondern das, was von den Stühlen aus wahrgenommen werden kann. (1)

Benutzung oder Nichtbenutzung der Stühle aktualisieren unterschiedliche Facetten des Stücks: Als benutztes wird der Ort zum Hörvorschlag und die Situation zum Konzert, aber unbenutzt lassen sich die Stuhlreihen immer noch als serielle Skulptur lesen, welche die klassische westliche Art avancierten Hörens thematisiert.

Die Stühle stehen auf Podesten, und auch diese erfahren eine kleine Bedeutungverschiebung, je nachdem ob wer draufsitzt oder nicht: Als benutzte heben die Podeste den Alltag ein paar Zentimeter über seine Umgebung hinaus, unbenutzt verweisen sie auf jenen "gehobenen" und konzentrierten Wahrnehmungmodus, der mit der Situation des Auditoriums gemeinhin verknüpft ist.

Und schliesslich noch jene Interpretation, die mir persönlich vielleicht die kostbarste ist und in der sich Innen- und Außenansicht durchdringen: Die Skulptur ist nicht das Material (die Stühle und Podeste), und auch nicht das, was es eventuell zu hören gibt (die Alltagsgeräusche...) - Die Skulptur ist der Hörvorgang selbst.


Die 6 Teile:

Die Holz-Podeste haben die Formate 6x6m, 5x5m, 4x4m, 3x3m, 2x2m und 1x1m, darauf stehen 6x6 Stühle, 5x5 Stühle, 4x4 Stühle, 3x3 Stühle, 2x2 Stühle und 1 Stuhl.

Im Folgenden sind die Grundrisse der Podeste und Stuhlanbringung dargestellt und dazu je eine Fotomontage mit verschiedenen Orten (Hier abgebildet sind Orte in der Umgebung des Skupturenmuseums Marl).

Der Grundriss der kleinsten Position, 1 Stuhl auf 1x1m Fläche, enthüllt dann auch noch die Hommage an eine Hommage: Josef Albers' "Homage to the square".
Podest: 6x6m, darauf 6x6 Stühle, Fotomontage mit Forumsplatz Marl

Podest: 5x5m, darauf 5x5 Stühle, Fotomontage mit Einkaufpassage Marler Stern

Podest: 4x4m, darauf 4x4 Stühle, Fotomontage mit Skulpturenmuseum

Podest: 3x3m, darauf 3x3 Stühle, Fotomontage mit Parkdeck, Marler Stern

Podest: 2x2m, darauf 2x2 Stühle, Fotomontage mit altem Friedhof

Podest: 1x1m, darauf 1 Stuhl, Fotomontage mit Hof zwischen Parkdeck und Hochhaus



see also:
> SITZEN UND HÖREN 1-6 in der Version des ZKM Karlsruhe 2012/ Chairs

> Weiss/Weisslich 14 und 29: Stühle / Chairs

> Hörstücke / Listening Pieces

> Weiss/Weisslich 25: Mund, Augen, Ohren zu / mouth, eyes, ears shut


back to: worklist

this page was created by Aljoscha Hofmann. last edited 31.04.2010 CET