back to: worklist

Peter Ablinger:
Weiss / Weisslich 32, akustische Unterbrechung

acoustic interruption



WEISS / WEISSLICH 32, "akustische Unterbrechung", Holzgerüst, schalldämmendes Material (1997)
eine schalldämmende Pforte zum Durchgehen;
auch als aufeinanderfolgende Reihe solcher Pforten;
verschiedene Maße

"acoustic interruption"; wood frame, sound absorbant material; a sound absorbant gate to walk through; also as a succession of such gates; variable dimensions;

for a related and realized version of the sound absorbant gate, see 1st part of 3 EASY PIECES




WEISS / WEISSLICH 32b: Schnee (2001)
2b: Snow


reference pieces
pieces which exist only in their title...






WEISS / WEISSLICH 32c: "für Ad Reinhardt", Galeriesituation, akustischer Schaumgummi (2002)
32c: "for Ad Reinhardt", gallery situation, acoustic foam





WEISS / WEISSLICH 32d, Schalldämmung, rechteckige Version (2004)
sound absorbtion, rectangular version


left: one from 4 rectangular acoustic foams, 124 x 81 x 20 cm each, atelier-study 2004; center and right: Klangmanifeste, Vienna 2013 (Fotos: Ulla Rauter)




GALLERY PIECE (Weiss / Weisslich 32e)
abwechselnd klangabsorbierendes und -reflektierendes Material
Skizze 2004 und Realisation, ZKM Karlsruhe 2012
alternatingly sound absorbing and reflecting material


left: drawing 2004, right: photo 2012, realisation of GALLERY PIECE, ZKM Karlsruhe, 11m x 1m

"Reflektion / Absorbtion", abwechselnd Schall absorbierendes und reflektierendes Material* als Fries an der Wand einer Galerie, bzw eines typischen Ausstellungsortes für bildende Kunst. Das Stück tut so, als sei es eine post-mimimalistische visuelle Arbeit. Tatsächlich gibt es aber eine fast unmerkliche Veränderung der Akustik wenn frau an dem Fries entlang geht...

*akustischer Schaumstoff und Plexiglas (acoustic foam and acrylic glass)




NOISE TO ENERGY (Weiss / Weisslich 32f)
für Klaus Lang
(2014)




Schall, einmal in die Welt entlassen, kann nicht mehr rückgängig gemacht werden (Energieerhaltungsgesetz). Gegenschall etwa tut genau das Gegenteil von Schallreduktion: es verdoppelt das Schallaufkommen. Nur in exklusiven Bereichen (im Kopfhörer) kommt es zu Auslöschungen, gleich nebenan aber wird es doppelt so laut. Auch bei der passiven Schalldämmung (Absorbtion durch akustische Schaumstoffe etwa) bleibt die Energie erhalten, der Schall wird aber in Wärme gewandelt.

Tagträumend stelle ich mir vor, dass diese Technik systematisch genutzt werden könnte, um den Lärm der Welt zu reduzieren und daraus Energie zu gewinnen. Vielleicht fährt dann ein Auto von seiner eigenen Lärmreduzierung...

Allein diese Vorstellung hat gute Chancen dereinst zu meiner Lieblingsmusik zu werden!

Sound, once released into the world, can not be undone (law of conservation of energy). Active noise cancellation, for instance, does exactly the opposite of noise reduction: it doubles the amount of sound. Only in exclusive areas (in headphones) happen cancellations, but outside such areas it becomes twice as loud. Also with passive sound attenuation (e.g. absorption by acoustic foams) the energy is conserved, but the sound is converted into heat.

Daydreaming, I imagine that this technique could be used systematically to reduce the noise of the world to win energy from that. Maybe then a car can drive from its own noise reduction ...

Only this imagination has a good chance of becoming my favorite music one day!
(english unedited)



"Noise to Engery" at Haniqah, Sarajevo 2014

vergleiche / compare:

Unmögliche Stücke / impossible pieces

Wegnehmen / Removing



FERNSEHN OHNE TON (Weiss / Weisslich 32g)

"einer steht auf und schaltet den Fernseher aus",
aus den Skizzen zur Stadtoper 2005



Hinweisstücke / reference pieces
pieces that exist only in their title; one can execute or visit, do or think them


Musik ohne Klänge / Music without Sounds




see also:

Mund, Augen, Ohren zu / mouth, eyes, ears shut


Ohrstöpsel / earplugs


Durchgangsstücke / Transition Pieces


GEHÖRGANG
eine architektonische, schallabsorbierende Intervention (2007)

Auditory Passage an architectural, sound absorbant labyrinth > documentation


3 EASY PIECES
Hör-Installation in 3 Teilen im öffentlichen Raum (2003-04)

1. akustische Unterbrechung/Rahmung: 2 Durchgänge, schallgedämmt
2. Sitzen und Hören: 20 Stühle
3. Hand hinters Ohr halten/wegnehmen: 4 Sockel mit Anweisungen

3 part installation in public space; 1: acoustic interruption/framing: 2 sound absorbant passageways; 2: Sitting and Listening: 20 chairs; 3: hold hands behind ears/remove: 4 pedestals with instructions > documentation


DIE KULISSE, 5. Akt der Stadtoper "OPERA / WERKE"
architektonische Intervention im Stadtraum, 6 weisse Korridore > Deutsche Dokumentation
THE SET, 5th act of the cityopera "OPERA / WORKS"
architectural intervention in city-space, 6 white corridors > english documentation



Infra/Ultra
subsonic and ultrasound concepts since 1983



Schwarzes Rauschen/ Black Noise



back to: worklist

this page was created by Aljoscha Hofmann. last edited 18.06.2012 CET